Was ist E-Commerce?

Was ist E-Commerce?

E-Commerce (oder auch Electronic Commerce) ist eigentlich nichts anderes wie Online-Shopping. Es ist also ein elektronischer Handel über das Internet. E-Commerce ist aber nicht nur der Handelsverkehr im Web allein. Er umfasst auch die Werbung für einzelne Produkte. Sie können also Einkäufe oder Verkäufe von zuhause aus tätigen, ohne das Haus verlassen zu müssen.

Die Vorteile von E-Commerce

Viele E-Commerce Unternehmen haben ihre Web-Seiten so aufgebaut, dass sie einem Katalog gleichen. Diese sind nach Anwendungsbereichen wie Küche, Wohnen, Mode, Haushalt, Garten oder ähnlichem gegliedert. In den einzelnen Kategorien gibt es dann entsprechende Unterkategorien. Dies erleichtert dem Kunden die Suche nach einer bestimmten Produktgruppe. Im Normalfall gibt es auch eine Suchleiste, wo der gewünschte Artikel oder die gewünschte Produktgruppe eingetragen werde kann. Über diese Funktion besteht die Möglichkeit nach einem ganz speziellen Artikel zu suchen.

Nach einem Klick auf den gewünschten Artikel öffnet sich die Seite mit der entsprechenden Produktbeschreibung, Empfehlungshinweisen und Kundenmeinungen (bei einigen E-Commerce Unternehmen). Somit erhält der Kunde alle Informationen, die zu diesem Artikel erhältlich sind. Die Bezahlung erfolgt in den meisten Fällen online. Einige wenige Unternehmen bieten aber auch die Bezahlart „Cash bei Lieferung“ an. Diese Variante ist aber sehr selten anzutreffen. Die Lieferung des gewünschten Produktes erfolgt zeitnah oder nach Kundenwunsch. In den meisten Fällen gibt das Unternehmen eine Lieferfrist an, die je nach Standort ermittelt wird.

Es wird auch ein Kundenservice auf den einzelnen E-Commerce Web-Seiten angeboten, der unterschiedliche Leistungen anbietet. Diese Leistungen reichen von der Beratung bis zur Bearbeitung von Reklamationen.

E-Commerce Unternehmen

In der Schweiz, zum Beispiel, gibt es einen Lebensmittel Discounter der auch E-Commerce betreibt und bei dem der Kunde einen Wunschliefertermin (mit Tag und Uhrzeitfenster) angeben kann und bei Lieferung bezahlt.

In Deutschland sind Amazon und Zalando wohl die bekanntesten E-Commerce Unternehmen. Aber auch spezielle E-Commerce Unternehmen haben sich bereits, auf ihren Gebieten profiliert.
So stehen OTTO und Co für eine breite Produktpalette.

Verschiedene Baumärkte haben ebenfalls diese Marktnische entdeckt und betreiben E-Commerce in der Form, umgangssprachlich als Onlineshops bezeichnet.
Conrad Electronics ist in der Modellbau- und Elektronikbranche ein Vertreter der E-Commerce Unternehmen.
Weltbild hat ebenfalls die E-Commerce Plattform für sich entdeckt.

Natürlich gibt es wesentlich mehr E-Commerce Unternehmen und die hier aufgeführten sind lediglich als Beispiele anzusehen.

Teilen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

3 × vier =